strand-blick.de

Internet in Spanien

Willst du das Internet in Spanien im Urlaub sparsam nutzen?
Expedia generic banner_728x90_gif
Viele Urlauber die in den Süden nach Spanien reisen, möchten auch während der Ferien nicht auf das gewohnte Internet und das Surfen im Web verzichten.

Für Kurzurlauber die nur wenige Tage zum Beispiel an die Costa Blanca reisen, gibt es seit einiger Zeit einzelne Telefon oder Surftarif Angebote der deutschen Provider.

Diese Roaming Tarife waren oder sind meist auf sehr geringe Minutenmengen und niedrige MB Datenpakete begrenzt und daher oft nicht ausreichend und oft überteuert für praktisches Internet in Spanien.

Wenn man im Urlaubshotel, im Apartment, in der gemieteten Villa oder im Haus keine Internet inklusive hat, empfiehlt sich dann der Kauf einer Prepaid Simkarte vor oder nach Reisebeginn.

Auch für längere Aufenthalte zum Beispiel bei Langzeiturlaubern in Denia an der Costa Blanca sind die neuen Angebote für Internet in Spanien inzwischen attraktiv und interessant.

Noch vor wenigen Jahren waren die Paketpreise und monatlichen Tarife fürs Telefonieren und Surfen viel höher als vergleichbare Surfpakete bei den deutschen Anbietern.

Damals zahlte man fürs Internet in Spanien teils bis zu 80 Euro oder sogar noch mehr pro Monat und das war für viele Pauschalreisende oder Costa Blanca Urlauber eher nicht interessant.

Jetzt seit einiger Zeit und in 2015 und auch 2016 hat sich das deutlich geändert und die Tarifpakete für Monatspakete bewegen sich auf dem günstigen deutschen Niveau ähnlich wie bei Vodafone, Base/o2, Tele2, Debitel/Mobilcom, Telekom oder Talkline in Deutschland.

Die durchschnittlichen monatlichen Tarife beim Internet in Spanien auch in Denia liegen zwischen 20 und 35 Euro je nach gewählter und bevorzugter Tarifart und die bekanntesten Provider auch an der Costa Blanca sind Telefonica, Movistar, Orange und das spanische Vodafone.

Kleinere Anbieter wie Hits Movil, Tuenti oder Aeromax unterbieten die Tarife meist sogar noch und bieten oft die attraktivsten Konditionen rund um Denia in Els Poblets, Calpe, Javea, El Verger, Olivia, El Vergel und Gandia.

Die mehrmonatigen Verträge für Internet in Spanien sind in fast allen Orten an der Costa Blanca und im übrigen Land gut verfügbar und die Netzabdeckung ist gut.

Für Kurzaufenthalte kann es ausreichend und sinnvoll sein, einfach in einem spanischen Supermarkt oder in einem Laden eine einfach Simkarte zum Surfen oder Telefonieren für wenige Euro kaufen.

Eine solche Simkarte kann man dann ins Handy bzw. Smartphone einlegen und dann auch zu einem vernünftigen Tarif surfen.

Wenn man einen eigenen simlockfreien Surfstick mitbringt, kann man diesen so zum Beispiel ganz einfach überall mit dem Laptop nutzen und mit Freunden und Familie daheim via Internet in Spanien in Kontakt bleiben.

Wichtig ist hierbei also unbedingt darauf zu achten, dass der Surfstick zum Laptopsurfen kein Simlock hat und dann eine Sim eines beliebigen Providers genutzt und eingelegt werden kann.

Ein Kommentar zu “Internet in Spanien

  1. Bryson

    Wahrscheinlich kommt’s darauf an, inwieweit man inkognito unterwegs ist.Ich meine, wie wollen die einem auf’s Fell rücken, wenn man unter Pseudonym vernÃffe¶tlich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte stimme der Nutzung der Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen