strand-blick.de

Katrin Bauerfeind

Was fällt dir zu Katrin Bauerfeind ein? Erfolgreiche Autorin oder Moderatorin?
Expedia generic banner_728x90_gif
Bisher war uns Katrin Bauerfeind vor allem als Moderatorin mehrerer TV-Sendungen und unterschiedlicher TV-Formate bekannt, nun hat sie ein Buch geschrieben und dafür den auffälligen Titel „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag“ gewählt.

Die Idee dafür trug Katrin Bauerfeind zu einem großen Teil während eines Urlaubs in Italien zusammen, sie war da z.B. in der Toskana und am Gardasee.

„Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag“ ist eine intelligente und charmate Zusammenführung unterschiedlicher kleiner Geschichten und von Katrins eigenen und fremden  Erlebnissen, die sehr unterhaltsam vermittelt werden.

Diese Kurzgeschichten sind sehr unterhaltsam. Wir sind gespannt, ob das Werk von Katrin Bauerfeind Erfolge in den Verkaufslisten und bei den Lesern auf dem deutschsprachigen Büchermarkt finden kann.

Während mehrerer Live-Lesungen auf der Leipziger Buchmesse vermittelte Katrin Bauerfeind einen sprachgewandten Eindruck und sie las auch einige Auszüge aus ihrem Buch und sie brachte die Zuhörer damit mehrfach zum schmunzeln.

Katrin Bauerfeind sprach auch über das scheitern im Leben und brachte auch dafür mehrere Beispiele.

Katrin sprach über Angela Merkel, über Heidi Klum und wie bravorös das Model ihren Tagesablauf und ihren Job meistert und das gelegentlich auch das Fast-Food essen gehen erlaubt ist.

Katrin Bauerfeind zog einen Bogen vom Scheitern im allgemeinen Leben und an mehreren kleinen Beispielen und als Raucherin verfasste sie einen entsprechend passenden Text.

Katrin macht Rauchern viel Hoffnung sich nicht immer fürs rauchen schämen zu müssen und sie hält ein Pladoyer dafür, doch nicht unbedingt und zwingend und jederzeit auf das Rauchen verzichten zu müssen.

Katrin war am Stand des MDR anzutreffen, dann auch bei 3sat und auch später am Nachmittag im Forum der ARD im Gespräch mit Wiebke Binder.

Nun war Katrin Bauerfeind sogar als Schauspielerin im dem vom MDR produzierten Krimi „Zorn“ zu sehen, der in der ARD zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr ausgestrahlt wurde.

Dort spielt Katrin die Rolle der Sekretärin Hanna, die im Laufe des Films eine Bettaffäre mit dem ermittelnden Kommissar Claudius Zorn beginnt und die dann später sogar ermordet wird.

Der Film „Zorn“, in dem Hanna von Katrin Bauerfeind gespielt wird, wurde komplett in der  Schokoladenstadt Halle/Saale in Sachsen-Anhalt gedreht, auch wenn der Stadtname im ganzen Film niemals erwähnt wurde und man das lediglich an dem mehrfach auftauchenden Autokennzeichen HAL deutlich erkennen konnte.

Dabei brachte Katrin Bauerfeind als Sekretärin Hanna auch ihre verführerischen Künste und ihre sexuelle Anziehungskraft und Ausstrahlung während zweier Bettszenen mit Kommissar Zorn gut zur Geltung, als Katrin, ähhh Hanna ihm sanft ins Ohr hauchte: „Du weißt nicht, was du verpasst. Ich bin eine Granate im Bett!“

Auch zum Thema Heimatverbundenheit kann sich Katrin natürlich äußern und bei Wieland Backes im „Nachtcafé“ im SWR war sie schon eingeladen. Im feinsten Schwäbisch brachte Katrin dort den anderen „nichtschwäbischen“ Gästen Sprüche wie „Lieber Pest und Cholera als von der Alb-ra (von d`r Alb-Ra)“ im Dialekt etwas näher.

Katrin Bauerfeind ist am 21. Juli 1982 in Aalen geboren worden und wuchs in Aalen auf. Später ging sie für das Studium nach Bonn und wohnt inzwischen in Köln am Rhein.

2 Kommentare zu “Katrin Bauerfeind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte stimme der Nutzung der Cookies zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen